Im Alter von 10 Jahren begann  Werner beim damaligen Wiener Landesjugendreferenten Erich Macek Trompete zu lernen. Danach folgte der Unterricht in der Musikschule der Stadt Wien bei Prof. Franz Wecerka. 1982 und 1983 war Werner als Flügelhornist bei der Gardemusik Wien tätig. Neben seiner blasmusikalischen Aktivität, spielte er auch fallweise als Trompeter in diversen Streichorchestern.

 

2003 folgte der Umstieg auf Tuba. Den Feinschliff holte er sich bei div. Seminaren und Workshops, unter anderem bei  Pavel Bures ( Blaskapelle Gloria, Konservatorium Brünn ), Jon Sass ( Vienna Art Orchestra, Art of Brass ), Rainer Hus ( RSO Wien, ehem. Ernst Mosch Egerländer Musikanten  ) und Thomas Zsivkovits ( JSB Musikschule, kl. Dorfmusik, ehem. Blaskapelle Tschecharanka ).

 

Neben seiner Aktivität als Tenorist und Tubist  beim Musikverein Himberg ist Werner gefragter Substitut bei div. Böhmisch/Mährischen Blasmusikformationen, sowie als Tubist in Kleinbesetzungen engagiert.

Zudem kann Werner auf 30 Jahre Funktionärstätigkeit bei Musikvereinen in den Landesverbänden Wien und Niederösterreich zurückblicken.